Internationales ArchitekturForum 2018

Architektur – Baukultivierung der Stadt

Foyer Süd OG

Sucht man nach den Bedingungen für eine im gesellschaftlichen Sinne positiven Entwicklung der Städte, so stellt man fest, dass es zu ihrer Kultivierung einer möglichst großen Vielfalt bedarf. Die Bedeutung von Baukultur ist dabei eine Wesentliche: Gebäude, öffentliche Räume aber auch die Infrastruktur bilden die Grundlagen für die Existenz und die Identität von Städten. Es ist der Umgang mit dem Planen und Bauen selbst, der das letztendliche Ergebnis zeitigt. Die genaue Berücksichtigung des Kontextes, der Feinheiten der gebauten und sozialen Umwelt und ihrer Geschichte, sind entscheidend für den Planungsprozess.

Architektur kann und soll das Verbindungsglied zwischen dem Bedürfnis der Stadtgesellschaft nach Bauten und deren differenzierter Einpassung in das Leben der Menschen sein. Das Internationale ArchitekturForum 2018 spürt weltweit aktuelle Beispiele der Architektur und Stadtentwicklung auf, die unser (Zusammen)Leben in besonderer Weise prägen. An drei Tagen zeigen prominente, internationale Referenten State-of-the-Art Projekte und welche Möglichkeiten zur Entfaltung der menschlichen Gesellschaft sie eröffnen. 

Internationales Architekturforum auf der GET Nord

Infos und Programm zum Download

Anmeldeunterlagen und weitere Informationen erhalten Sie hier:

Architektur Centrum


Ort

Hamburg Messe
Eingang Süd, 1. OG
Tschaikowskyplatz
20355 Hamburg

Durchführung

ACD GmbH
Valentinskamp 24
20354 Hamburg
Telefon +49 40 450 35 200
Fax +49 40 450 35 202

E-Mail

Veranstalter

Architektur Centrum Hamburg
Valentinskamp 24
20354 Hamburg

Website