BDH-Infopoint: Aktuelle Informationen zum Wärmesektor

Halle A1 / Stand 521

Der Gebäudebereich und insbesondere der Wärmesektor sind in den Fokus der politischen und öffentlichen Wahrnehmung gerückt. Die von der Politik gesteckten Klimaziele sind ambitioniert und bedürfen einer Kraftanstrengung der gesamten Branche und darüber hinaus. Hinzu kommen die Herausforderungen, die sich aus der Reduzierung der Abhängigkeit Deutschlands von russischen Gas- und Ölimporten ergeben.

Vor diesem Hintergrund informiert der Bundesverband der Deutschen Heizungsindustrie (BDH) auf der GET Nord in Halle A1, Stand 521 über die aktuellen politischen Rahmenbedingungen im Wärmemarkt und über die technischen Lösungen zu deren Erreichung. Hierzu zählen effiziente Heizsysteme, die zugleich erneuerbaren Energien einkoppeln wie zum Beispiel Wärmepumpen, hybride Systeme, PV-Anlagen, Pelletkessel oder wasserstofffähige Brennwertgeräte. Daneben informiert der BDH auch über Wohnungslüftungssysteme mit Wärmerückgewinnung und die digitale Steuerungs- und Regelungstechnik. Eine wichtige Rolle spielt auch die Sektorkopplung im Gebäude, also das Zusammenwachsen der Sektoren Mobilität, Strom und Wärme. In diesem Kontext informiert der BDH über Home Energy Management Systeme (HEMS). In ein solches System können Erzeuger und Verbraucher wie eine PV-Anlage, eine Ladestation für das E-Auto, ein thermischer oder elektrischer Speicher sowie weitere Verbraucher eingebunden werden. Dadurch profitiert der Verbraucher von einem Höchstmaß an energetischer Unabhängigkeit.  

Weitere Informationen: www.bdh-koeln.de