GET Nord zeigt in Hamburg Trends der Elektro, Sanitär, Heizung und Klima Branche

Mehr als 500 Aussteller aus 15 Nationen

Am morgigen Donnerstag, den 22. November, wird die GET Nord auf dem Gelände der Hamburg Messe eröffnet. Die Fachmesse gilt als Impulsgeber für die gesamte Haus- und Gebäudetechnologie und ist mit ihrem einzigartigen Konzept der Vernetzung der Bereiche Elektro, Sanitär, Heizung und Klima einmalig in der deutschen Messelandschaft. Über 500 Aussteller aus 15 Nationen präsentieren drei Tage lang ein umfassendes Angebot innovativer Produkte, branchenübergreifender Systemlösungen und Dienstleistungen. Im Vordergrund stehen zukunftsweisende Themen wie Digitalisierung mit Smart Home und Smart Building, Energieeffizienz, erneuerbare Energien, Energiemanagement und Gebäudesystemtechnik.

 

Messe-Highlights:

 

Das neue E-Haus:

Digitalisierung und altersgerechte Assistenzsysteme im Fokus

Das E-Haus zeigt heute, wie wir morgen wohnen: Es wird über ein Sprachassistenzsystem oder per Smart Watch, Tablet und Handy gesteuert und kontrolliert. In allen Räumen gilt es, zahlreiche Funktionen zu entdecken, die den Wohnkomfort maßgeblich erhöhen: Beispielsweise gibt es intelligente Spiegel, die interaktiv bedient werden können und neben der Möglichkeit des Fernsehens auch Zugang zum Internet bieten. Auf Knopfdruck verwandelt sich der Spiegel in ein Gemälde oder ein Urlaubsfoto. Er kann aber ebenso zum Steuern und Kontrollieren weiterer Funktionen im E-Haus genutzt werden. Und auch mit Blick auf das altersgerechte Wohnen gibt es neue Standards: Der Sensorfußboden und das Inaktivitätsmonitoring, das Stürze meldet, werden im E-Haus in einer modernisierten Form präsentiert.

 

Action pur:

Deutsche Meisterschaft der Anlagenmechaniker SHK

Am 22. und 23. November werden auf der GET Nord die Besten der Besten des Jahrgangs ermittelt. Die Auszubildenden, die zuvor Sieger auf Landesebene waren, dürfen bei diesem Bundeswettbewerb erneut vor einer Jury ihr Können zeigen. Der Gewinner qualifiziert sich zudem für weiterführende Wettbewerbe wie die Euro- und Worldskills.

 

Internationales ArchitekturForum 2018 mit Star Architekten

An allen drei Messetagen werden neun Architekten Vorträge zu architektonischen Themen halten. Neben Shigeru Ban aus Tokyo, Winy Maas aus Rotterdam und Max Dudler aus Berlin werden Regine Leibinger, Berlin, Alberto Veiga, Barcelona, Alice Dietsch, London, Peter Sapp, Wien, Siv Helene Stangeland, Stavanger und Sheila O’Donnell, Dublin, bedeutende State-of-the-Art Projekte vorstellen.

Am 22. November, um 12 Uhr, wird der Architektur Award 2018 für den besten Messeauftritt vergeben.

 

GET Nord Planner’s Arena

Speziell für Gebäudetechnik- und Elektroplaner bietet die GET Nord erstmals ein neues Konferenzformat: die GET Nord Planner’s Arena. Das Konzept basiert auf einem Dreiklang aus Networking, Wissensvermittlung und Inspiration. Zwei Konferenzbereiche, eine Bühne, die in ihrer Gestaltung an ein Amphitheater erinnert, sowie ein separater Bereich für sogenannte Professional Classes ermöglichen eine große Programmvielfalt mit parallell stattfindenden Themenschwerpunkten. Die GET Nord Planner’s Arena findet am 23. November, von 13 Uhr bis 20 Uhr, statt

 

Öffnungszeiten:

Donnerstag, 22.11. von 9 bis 18 Uhr

Freitag, 23.11. von 9 bis 18 Uhr

Samstag, 24.11. von 9 bis 17 Uhr

 

Über die GET Nord

Als bundesweit einzige Fachmesse vereint die GET Nord die Bereiche Elektro, Sanitär, Heizung und Klima unter einem Dach und gibt dem Fachhandwerk damit wichtige Impulse für das Verständnis vom „Haus als System“. Das zukunftsweisende Messekonzept ist stringent auf die Vernetzung und das Ineinandergreifen der verschiedenen Gewerke ausgerichtet. Die GET Nord ist deshalb richtungsweisend für den Weg zu intelligenten und energieeffizienten Gebäuden.

Die Besucher erwartet auf dem Gelände der Hamburg Messe ein umfassender Marktüberblick über die Bereiche Handwerk, Handel, Industrie, Planung, Architektur und Dienstleistung. Dabei ist die enge Zusammenarbeit von Handwerk, Industrie und Großhandel ein wesentlicher Erfolgsgarant der GET Nord.

Zurück
GET Nord 2018 - Thema E-Haus